Schwerpunktseminar SGB II am Samstag 1. und 8. Dezember 2018

Liebe Mitglieder, Aktive, Freundinnen und Freunde der Arbeiterbildung e. V.,

Wir möchten Euch zu einem Seminar zur Qualifizierung und zur Wissensauffrischung für haupt- und ehrenamtliche Berater/innen einladen bzw. in Erinnerung rufen.

Die Schulung vertieft Grundlagenwissen über das SGB II und baut auf der Basisschulung vom Februar dieses Jahres auf. Der Besuch dieser Grundlagenschulung ist aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Vertiefungsseminar.

Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an ehrenamtlich Engagierte, die Lust haben, Ratsuchende der Arbeiterbildung e. V. zu unterstützen und in deren Alltag z.B. zu Behördenterminen zu begleiten.

Begleitung ist keine rechtliche Beratung. Ziel ist nicht, dass Ihr im Anschluss sozialrechtliche Beratungen durchführen könnt, sondern dass Ihr nützliches Grundlagenwissen habt um zu entscheiden, wann Ihr selbst helfen können und wann eine professionelle Beratung angebracht ist.

Hast Du Lust und Zeit, Erwerbslose und andere Ratsuchende zu begleiten? Dann freuen wir uns über Deine Rückmeldung während der Öffnungszeiten der ArBi, per E-Mail, oder über die direkte Anmeldung.

Die Teilnahme verpflichtet nicht zur späteren Tätigkeit, sondern kann auch dazu dienen festzustellen, ob Dir eine solche Berater_innentätigkeit überhaupt Spaß bereitet.
Vertiefungsseminar SGB II – Zweitägige Schulung zur Qualifizierung von Begleiter/innen und Berater/innen

Die zweitägige Schulung bietet eine Vertiefung über das Leistungssystem SGB II, der Grundsicherung für Arbeitsuchende, auch als „Hartz IV“ bekannt.

Diese Schulung richtet sich vor allem an engagierte Menschen, die bereit sind, in ihrer Freizeit ehrenamtlich den Betroffenen zur Seite zu stehen, aber auch an Menschen die selbst betroffen sind, oder einfach Interesse an der Materie haben.
Auch Mitarbeiter/innen anderer sozialer Organisationen können gerne teilnehmen.

Durch den Besuch der Qualifizierung wird rechtliches Grundwissen erworben, das für eine sichere und wirkungsvolle Begleitung und Beratung in „Hartz IV-Angelegenheiten“ notwendig ist.

Die Schulung baut auf Grundlagenwissen auf, das z. B. durch die zweitägige Schulung der Arbeiterbildung e. V. im Februar dieses Jahres erworben wurde. Personen mit rechtlichen Vorkenntnissen können sich gerne ebenfalls anmelden.

Termin:
Samstag 1.Dezember und 8. Dezember 2018, je 9:30–16:00 Uhr
Ort: Reutlingen, Räume der ArBi, Lederstr. 86

Leitung:
Samstag – Rechtsanwalt Daniel Dohmel, Reutlingen
Samstag Anja Schnell, Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Inhalte:

Samstag:
Teil 1. am 01.Dezember 2018
– Relevante Änderungen im SBG II mit besonderem Blick auf „Tilgung/Aufrechnung und die „vorläufige Entscheidung“
– Besonderheiten der Einkommensanrechnung, auch einmalige Einkommen und kinderbezogene Leistungen
– Grundsätze des sozialrechtlichen Rechtsschutzes und Voraussetzungen für
– Eilverfahren
– Umgang mit Heizkosten- bzw. Haushaltsenergienachforderungen und Guthaben
– Sonstige Einzelfragen zu den Kosten der Unterkunft.

Teil 2. am 08. Dezember 2018
Übungen an Praxisbeispielen und Beantwortung von Fragen. Im Mittelpunkt der
Betrachtungen stehen Bezug zur Alltagspraxis und praktische Tipps zur Vorgehensweise. Fragen können vorab auch schriftlich gestellt werden

Für Pausen, Humor und Getränke für trockenere Teile der Materie wird gesorgt, Mittagessen sind nicht enthalten. Teilnahmebestätigungen werden ausgestellt.
Die Teilnehmer/innen werden gebeten, aktuelle Gesetzestexte zum SGB II sowie SGB I, SGB III und SGB X mitzubringen. Einige Leihexemplare stehen vor Ort zusätzlich bereit.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung unter

horstmielis@arbi-rt.de oder Telefon: 07121 6929288

Schreibe einen Kommentar